Christian Cap. Farbphilosoph.
Go to content

Nice day today

ART/WORKS
THE PROJECT
Depicting the complexity of climate change using only colours is quite a challenge.
With nice-day.today, I try to meet this challenge by
- reflecting the interdependence of all of us and thus our mutual responsibility through the use of surface reflections,
- making it possible to experience the closed system of the earth through the partially closed situation,
- draw a thin line through all the pictures, the colouring of which reflects the average temperature deviation since the beginning of the project (1.1.2021), and
- compare the daily temperature of today with the same daily temperature of 2015 at 6 a.m., 9 a.m., 12 p.m. and 6 p.m. and display it as a bright colour line in the picture. Each day thus contains four colour lines from left to right.
The four lines are coloured each day in turn. If the temperature is above that of 2015, the respective line is coloured from red (for a low deviation) to greenish yellow (for a high deviation), depending on the temperature difference.
If the temperature is below, the line is coloured blue. Soft blue for a low deviation, intensive blue for a high deviation.

This colouring also affects the thin string in the foreground, which runs through all the images. The colour of the thread corresponds to the average temperature deviation from 2015.

At exactly the same temperature, the respective colour remains white.
The colouring of the background is based on the perception of colours as temperature perceptions - blue for cold, red for warm.

This work is designed for public places.
Once familiar with how it works, a quick glance is enough for orientation and to raise awareness of our climate challenge.

The art project confronts the thematic complexity with minimalist artistic means. In this way, it makes climate change visually tangible in its local extent.

nice-day.today can also be shown in other Austrian cities with the respective available data.

The data for VIENNA is provided by ZAMG.

This website makes the visual results comparable, transparent and tangible in time.
Our CLIMATE CLOCK is ticking.

Die Komplexität des Klimawandels ausschließlich mit Farben darzustellen, ist eine ziemliche Herausforderung.
Mit nice-day.today versuche ich diese Herausforderung zu bewältigen, indem ich
- über die Anwendung von Flächenspiegelungen unser aller gegenseitige Abhängigkeit und damit auch gegenseitige Verantwortung „widerspiegele“,
- über die teilweise geschlossen dargestellte Situation das geschlossene System Erde erfahrbar mache,
- einen dünnen Faden durch alle Bilder ziehe, dessen Einfärbung die durchschnittliche Temperaturabweichung seit Beginn des Projekts (1.1.2021) wiedergibt, und
- jeweils um 6 Uhr, 9 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr die Tagestemperatur von heute mit der gleichen Tagestemperatur von 2015 vergleiche und als leuchtende Farblinie im Bild darstelle. Jeder Tag beinhaltet also vier Farblinien von links nach rechts.
Die vier Linien werden jeden Tag der Reihe nach neu eingefärbt. Liegt die Temperatur über der von 2015, wird die jeweilige Linie - je nach Temperaturabstand - von rot (für eine geringe Abweichung) nach grünlichgelb (für eine hohe Abweichung) eingefärbt.
Liegt die Temperatur darunter, dann färbt sich die Linie blau ein. Sanftblau für eine geringe Abweichung, intensivblau für eine hohe Abweichung.

Diese Einfärbung betrifft auch den dünnen Faden im Vordergrund, der sich durch alle Bilder zieht. Die Farbe des Fadens entspricht der durchschnittlichen Temperaturabweichung zu 2015.

Bei genau der gleichen Temperatur bleibt die jeweilige Farbe weiß.
Die Färbung des Hintergrunds liegt in der Wahrnehmung von Farben als Temperaturempfinden begründet - blau für kalt, rot für warm.

Diese Arbeit ist konzipiert für den öffentlichen Raum.
Einmal vertraut mit der Funktionsweise, genügt ein kurzer Blick zur Orientierung und zur Bewusstmachung unserer Klimaherausforderung.

Das Kunstprojekt begegnet der thematischen Komplexität mit minimalistischen künstlerischen Mitteln. Dadurch lässt es den Klimawandel in seiner lokalen Ausdehnung visuell spürbar werden.

nice-day.today kann auch in anderen österreichischen Städten mit den jeweils verfügbaren Daten gezeigt werden.

Die Daten für WIEN werden von der ZAMG bereitgestellt.

Diese Webseite macht die visuellen Ergebnisse vergleichbar, transparent und im zeitlichen Ablauf fassbar.
Unsere KLIMAUHR tickt.
Impressum:
Christian CAP
Alserstrasse 12
1090   WIEN
+43 699  12559932
christiangaborcap@gmail.com
Impressum:
Christian CAP
Alserstrasse 12
1090   WIEN
Back to content